Corona-Pandemie: IvAF-Netzwerk AZF3 arbeitet mit Einschränkungen weiter

Auf Grund der Corona-Pandemie verändern sich derzeit in vielen Einrichtungen die Arbeitsabläufe, so auch beim IvAF-Projekt AZF3 – Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge (siehe zu den Einschränkungen in Niedersachsen auch die Erklärungen der Landesregierung).
Nachfolgend daher einige Informationen, die transparent machen sollen, wie in den kommenden Wochen (voraussichtlich mindestens bis zum 04.05.2020) das Netzwerk arbeitet und in welcher Form von welchem Projektpartner Beratung angeboten werden wird.

 

kargah e.V.

Aufgabengebiet:
– Beratung für Geflüchtete aus Stadt und Region Hannover

Persönliche Beratung ist eingeschränkt wieder an folgenden Tagen möglich:

Di. 14 bis 16 Uhr
Fr. 10 bis 12 Uhr

Stärkestr. 19a, 30451 Hannover

Bitte Mund- und Nasenschutz nicht vergessen!

Kurse (z.B. Sprachkurse oder PC-Kurse) finden bis auf weiteres nicht statt

Kontakt:
Peyman Javaher-Haghighi
Telefon: 0511 – 126 078-23 23 (Telefonnummer kann sich situationsbedingt ändern, ggf. auf kargah. de überprüfen)
pjh@kargah.de

Dina Cavcic
Telefon: 0511 – 126 078-16 (Telefonnummer kann sich situationsbedingt ändern, ggf. auf kargah. de überprüfen)
dina.cavcic@kargah.de

 

ARBEIT UND LEBEN Nds. Ost gGmbH

Aufgabengebiet:
– Beratung für Geflüchtete aus Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter, den Landkreisen Wolfenbüttel, Helmstedt und Gifhorn

Beratung bis auf weiteres nur per Email (bevorzugt) und telefonisch

Kontakt:
Iwona Glajc
Telefon: 05363 – 708 40 21
iwona.glajc@aul-nds.info

Inga Neubauer
Telefon: 05363 – 708 40 11
inga.neubauer@aul-nds.info

 

ARBEIT UND LEBEN Nds. Mitte gGmbH

Aufgabengebiet:
– Beratung für Geflüchtete aus dem Landkreis Nienburg

Beratung bis auf weiteres nur per Email und telefonisch

Kontakt:
Torben Villwock
Telefon: 05021 – 8 61 97 60
torben.villwock@aul-nds.de

 

Handwerkskammer Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH

Aufgabengebiet:
– Beratung für alle Akteure im Bereich Handwerk, Praktika, Kompetenzfeststellung und Ausbildung
– Vermittlung von Praktika, Kompetenzfeststellung und Ausbildung

persönliche Beratung nach vorheriger Terminabsprache wieder möglich:

Kontakt:
Sabine Meyer
Telefon: 0 51 31 – 70 07-785
meyer@hwk-psg.de

Anika Wohlers
Telefon: 0 51 31 – 70 07 – 782
wohlers@hwk-psg.de

 

Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.

Aufgabengebiet:
– Beratung für Geflüchtete aus den Landkreisen Holzminden, Hildesheim, Peine und Hameln-Pyrmont

persönliche Beratung im LK Holzminden im Migrationszentrum in Eschershausen, Goethestr. 6

Freitag 10 Uhr bis 14 Uhr nur nach vorheriger Terminvereinbarung!
Telefon: 0511 – 84 87 99 79, Email: tl@nds-fluerat.org

Ansonsten Beratung bis auf weiteres nur per Email und telefonisch

– Schulungen und Info-Veranstaltungen
– Allgemeine rechtliche Informationen zu Arbeitsmarktzugang und Aufenthalt von Geflüchteten
– Koordination des IvAF-Netzwerkes AZF3

Info-Veranstaltungen und Schulungen werden vorerst nicht durchgeführt werden. Wir bemühen uns, in dieser Zeit Informationen zum Arbeitsmarktzugang verstärkt in anderer Form bereit zu halten.

Dazu ist es sinnvoll folgende Informationsquellen zu verfolgen:

      • Webseite des Projektes AZF3: www.azf3.de

      • Webseite des Flüchtlingsrat Niedersachsen: www.nds-fluerat.org

      • Mailingliste („Fluchtliste“) des Flüchtlingsrat Niedersachsen, in der Regel mit dem Filterwort [Soziales] im Betreff.
        Wer regelmäßig Emails über die Fluchtliste erhalten möchte, kann sich hier anmelden.

        Kontakt:
        Sigmar Walbrecht
        Telefon: 0511 – 84 87 99  73
        sw@nds-fluerat.org