Anerkennung von Qualifikationen

Seit dem 1. April 2012 ist das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen in Kraft. Damit hat jede_r Ausländer_in einen Anspruch darauf, die mitgebrachten Berufsqualifikationen auf die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss prüfen zu lassen.

Anerkennungsberatung: IQ Netzwerke
Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen bieten die IQ Netzwerke. In Niedersachsen gibt es 13 Beratungsstellen des IQ Netzwerkes, die zum Anerkennungsverfahren beraten und auch Qualifizierungsmaßnahmen anbieten, mit denen eine Gleichwertigkeit zu deutschen Abschlüssen erreicht werden kann.
Beratungsstellen und weitere Informationen vom IQ Netzwerk Niedersachsen siehe hier

Infos zur Anerkennungsfeststellung der Bundesagentur für Arbeit:
Informationen und Hinweise der Bundesagentur für Arbeit über die Möglichkeiten im Ausland erworbene schulische, universitäre oder berufliche Abschlüsse anerkennen zu lassen.
BA Anerkennung von Abschlüssen

Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Hier werden u.a. das Anerkennungsverfahren und Berufsbilder in Deutschland erläutert sowie auf Beratungseinrichtungen verwiesen:
www.anerkennung-in-deutschland.de

check.work: Online-tool zur Ermittlung von mitgebrachten Fähigkeiten und Berufserfahrungen:
Berater_innen, Vermittler_innen und Unternehmen sollen mit diesem tool mitgebrachte Fähigkeiten und Berufserfahrungen ermitteln, die nicht mit Zertifikaten belegt werden können.
Check.work ist ein Projekt der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, im Auftrag des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages. Um es zu verwenden, kann man eine Lizenz bei der IHK für München und Oberbayern erwerben.
Webseite check.work

Informationsportal zu Fragen der Bewertung und Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
Auf der Website der Kultusministerkonferenz kann geprüft werden, ob ein ausländischer Schulabschluss zum Hochschulzugang berechtigt und wie ausländische Hochschulabschlüsse bewertet werden:
http://anabin.kmk.org/anabin-datenbank.html

Flyer des BAMF zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in 15 Sprachen, Stand 08/2015
Der Flyer informiert über das Bewertungsverfahren, die Kosten, die nötigen Unterlagen sowie grundsätzliche Informationen über Einreise, Aufenthalt und Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.
Hier geht es zum Flyer als pdf-Datei auf:

Deutsch, Arabisch, Griechisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Kroatisch, Indonesisch, Italienisch, Kurdisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch

Flyer des BAMF zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Handwerk, Stand 07/2016
Flyer als pdf-Datei auf Deutsch

Flyer des BAMF zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in den akademischen Heilberufen in 5 Sprachen, Stand 08/2015
Hier geht es zum Flyer als pdf-Datei auf:

Deutsch, Arabisch, Englisch, Spanisch, Russisch

Flyer: Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse – Was kostet das?
Im Rahmen des IQ Projekts „Fokus Flucht“ hat der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. einen Flyer über die Kosten eines Anerkennungsverfahrens von ausländischen Berufsabschlüssen erstellt. Der Flyer ist in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Farsi und Englisch erhältlich:

Deutsch, 1 MB, .pdf
Arabisch, 1 MB, .pdf
Farsi, 1 MB. .pdf
Englisch, 1 MB, .pdf

Hinweise des IQ-Netzwerkes Bayern für Ehrenamtlich zum Thema Anerkennung von ausländischen Qualifikationen
Broschüre mit Erläuterungen zum Anerkennungsverfahren und Fragebogen zur Vorbereitungen zur Anerkennungsberatungen bei Beratungsstellen der IQ-Netzwerke, siehe hier

ValiKom – Verfahren zur Kompetenzfeststellung
Wer im Ausland bereits Berufserfahrungen gesammelt hat, kann dies – selbst wenn keine Zertifikate darüber vorliegen – über das Kompetenzfeststellungsverfahren ValiKom von der zuständigen Kammer bestätigen und berwerten lassen.
Hier ein Flyer der HWK Hannover zu ValiKom